Detaillierte Übersicht unserer Mobilitätskosten

Nachdem wir seit Februar am Carsharing teilnehmen ist es möglich unsere Ausgaben für Mobilität im Alltag sehr genau aufzuschlüsseln. Diese Ausgaben stelle ich unter der Rubrik – Mobilitätskosten – als Tabelle und als graphische Übersicht dar. Die Tabelle werde ich kontinuierlich fortschreiben. Durch die Anmeldung beim Carsharing im Februar 2017 (€ 73,50) sind die Kosten hier etwas höher.

Natürlich gilt nach wie vor unser Ziel unser Leben weitestgehend Autofrei zu gestalten, was in der vergangenen Woche erneut zu 100% gelungen ist. Spektakuläre Transporte fanden in den letzten sieben Tagen allerdings auch nicht statt. Trockenes und warmes Wetter ließ schon die ersten Hoffnungen auf den nahenden Frühling aufkeimen. Diese wurden allerdings am Freitag durch Regen und Wind gleich wieder zunichte gemacht. 

Podiumsdiskussion zur Fahrradstadt 

Am Freitag waren wir in der Stadtbücherei bei einer Podiumsdiskussion zum Thema Fahrradstadt 2020. Der einleitende Vortrag des Stadtplaners Dr. Ralf Kaulen war für mich durchaus interessant, das mir bisher der Umfang der geplanten Maßnahmen nicht bewusst war. Klar wurde aber auch, dass die anfängliche Euphorie, und auch die Hoffnungen und Wünsche der Bürger, in der Realität angekommen sind. Die Meinungsvielfältigkeit bei Politikern und Bürgern bremsen ebenso, wie Interessenkonflikte und Finanzierungsengpässe, das Projekt immer wieder aus. Leider folgten die Teilnehmer bei ihren Wortmeldungen nicht immer der Bitte der Moderatorin, keine Statements abzugeben sondern lediglich Fragen zu stellen, so dass die Anzahl der Fragen eher gering ausfiel.  

||||| 0 I Like It! |||||

Kommentar verfassen