Feuerwerk aus anderer Perspektive

2016-09-02 21.02.04

Load mit Fotoausrüstung

Für gestern Abend habe ich vier Plätze für den Aufstieg auf den Gaskessel in Oberhausen ergattert. An den Plärrer-Freitagen bietet der Verein Gaswerksfreunde Augsburg zu später Stunde eine Führung auf den Gaskessel an um das Feuerwerk zu besichtigen. Insgesamt gab es erstmalig zum Herbstplärrer für jeweils 20 Teilnehmer diese tolle Möglichkeit. Um kurz nach neun ging es dann mit voll bepacktem Load (Fotoausrüstung) los.

Gegen 22:00 Uhr begann der Aufstieg über knapp 400 Stufen auf über 70 Meter Höhe. Die Aussicht über das nächtliche Augsburg war großartig. Dazu gab es, bei einem Rundgang auf dem Dach des Gebäudes, Hinweise und Erklärungen zu den

Blick über Augsburg

Blick über Augsburg

Gebäuden und Lichtpunkten von Herrn Frühschütz. Schon dafür hat sich der Aufstieg gelohnt und eine Wiederholung bei Tageslicht müssen wir unbedingt machen. Um 22:30 Uhr waren die Fotoapparate auf die Stative montiert und das Feuerwerk konnte beginnen.

Diese „neue“ Perspektive auf das Feuerwerk mit den beleuchteten Gebäuden in Augsburg als Hintergrund war ein tolles Erlebnis. Im Rahmen des Abstiegs konnten wir dann noch das Innere des Gaskessels besuchen. In dem Gebäude gibt es ein beeindruckendes 16-fach Echo.

Gegen 23:30 Uhr ging es dann mit den Rädern durchs nächtliche Augsburg nach Hause. Ein absolut tolles Erlebnis, dass jeder Augsburger (der schwindelfrei ist und Treppensteigen mag :-)) mal erlebt haben sollte. Danke an dieser Stelle dem Verein der Gaswerksfreunde  für diese tolle Möglichkeit.

Ein paar Bilder vom Feuerwerk:

 

2016-09-03 12_24_20-Trip 2016-09-02 - Wanderung _ Komoot - Fahrrad- & Wander-App

Strecken vom 02.09.2016

||||| 0 I Like It! |||||

Kommentar verfassen