Sommerreifen und Baustelle – Radverkehr in Augsburg

Sommerreifen

Sommerreifen

Nachdem die Sonne aktuell sehr frühlingshaft scheint habe ich beschlossen den Lastenrädern wieder die Sommerreifen aufzuziehen. Wobei ich die Original Big Ben Reifen von Schwalbe durch das Modell Big Apple ersetzt habe. Grund hierfür ist der Pannenschutz beim Apfelreifen. Der Schnee ist zwar weg aber der scharfkantige Splitt und auch Glasscherben liegen noch haufenweise herum.

Baustelle MAN-Brücke

Baustelle MAN-Brücke

Aktuell beginnen in Augsburg die Sanierungsarbeiten an der MAN-Brücke. Die Regelung für den Radverkehr scheint mir sehr abenteuerlich. Stadteinwärts ist es unklar ob nun der eigentliche Fußweg für Fußgänger und Radfahrer gilt oder ob der Radweg in beide Richtungen zu befahren ist. Beide Varianten sind beschildert. Das mit dem Radweg wäre aufgrund seiner Breite gut möglich gewesen, aber bedingt durch die Baustelle wurden hier provisorische Lichtmasten aufgestellt und der Weg auf die Hälfte seiner Breite reduziert. Stadtauswärts ist wohl angedacht, dass Radfahrer an der Bedarfsampel am MAN Tor in der Stadtbachstraße die Seite wechseln und dann gegen die Fahrtrichtung die Brücke überqueren. Durch die Nutzung der Ampel wird der Verkehr (Rad und Auto) jedesmal in beide Richtungen angehalten. Auch die Regelung des Radverkehrs  auf der Höhe des Wirtshauses am Lech (inkl. Gegenverkehr) scheint mir, aufgrund der Breite des Radwegs und des Höhenunterschiedes zwischen Rad- und Fußweg, äußerst gefährlich. Schon am ersten Tag war das Queren der Brücke problematisch, da mir drei Radfahrer entgegen kamen. Nachdem diese Baustelle den ganzen Sommer über bestehen bleibt, wird es bei gutem Wetter sicher eine spannende Angelegenheit, da an dieser Stelle eine Vielzahl von Schülern und Werktätigen der MAN unterwegs sind. Aus meiner Sicht hätte man den Radverkehr stadtauswärts leichter über die Fahrspur für die Kraftfahrzeuge geführt, zumal das Tempo auf 30 km/h begrenzt ist.

Mit einem einspurigen Lastenrad sind die Zufahrten auf der lechhauser Seite knapp zu bewältigen. Mit einem mehrspurigen Rad oder Kinderanhänger ist die Nutzung der aktuellen Strecke kaum möglich.

 Meine Bedenken habe ich per Email an die zuständige Behörde und zwei Stadträte gesandt. Ich bin auf die Antwort gespannt.
 

Fahrradkette mal anders 

Am heutigen Sonntag waren wir Mittags, nach einem Konzert im goldenen Saal, zum Essen eingeladen. Dort entstand das Bild unsrer „Fahrradfamilie“. Den Sponsoren des Döners an dieser Stelle noch einmal vielen Dank.

Hätte, hätte, Fahrradkette

 

||||| 0 I Like It! |||||

Kommentar verfassen