Tinker-Test

Für eine Radtour an den Ammersee hatte ich ein Tinker der Firma Riese&Müller von der Radstation Augsburg ausgeliehen bekommen. Hierzu möchte ich meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen schreiben.

Technische Daten
AntriebBosch Performance CX, 25 km/h
KetteGates drive belt CDX
DisplayBosch Intuvia
Akku Bosch PowerPack 500 Performance, 36 V, 13,4 Ah/500Wh
ReifenSchwalbe Big Ben 55-406 Reflex

Quelle: Riese & Müller

Fahrspaß

Beim Tinker ist der Fahrspaß eingebaut. Es lässt sich wegen der guten Verstellmöglichkeit von Vorbau und Sattelstütze auch gut auf meine Körpergröße (152 cm) einstellen. In der Einstellung Tour, also Stufe 2 von 4, fährt sich das Tinker spritzig und flott. Im Turbomodus ist es die reinste Rakete. Auf der ca. 70 Kilometer langen Fahrt habe ich meist den Tourmodus gewählt und konnte gut mit den Erwachsenen mithalten. Trotz des kleinen Rahmens und der 20 Zoll Räder ist das Tinker sehr stabil im Fahrverhalten auch auf unebenen Wegen. Andere Räder mit diesen Radgrößen habe ich als deutlich wackliger erlebt. Aufgrund der breiten Reifen fährt sich das kleine Rad auch auf unebenem Gelände sehr komfortabel.

Reichweite

Obwohl wir schon 70 Kilometer gefahren waren hatte ich noch eine Restreichweite von 35 Kilometern (im Turbomodus). Das bedeutet, dass bei einer vernünftigen Wahl der Unterstützung das Tinker mit einer leichtgewichtigen Fahrrerin locker die 100 Kilometer Marke knacken kann.

Was sonst noch zu sagen ist

Spaß auf jedem Kilometer

Ich hatte das Tinker von Samstag bis Dienstag und bin insgesamt 190 Kilometer damit gefahren. Mit einem Rad ohne Motor habe ich das noch nie gemacht. Und was soll ich sagen, es hat bis zum letzten Kilometer Spaß gemacht. Das kleine Pony unter den R&M – Rädern hat mein Herz erobert. Aber das ist bei Mädchen und Ponys halt so. Der Vorteil ist, dass das Futter aus der Steckdose kommt und die Haltung in der Garage möglich ist. Einziger Nachteil, wenn man das so sagen kann, ist der Preis. Da muss ich wohl noch eine Weile sparen oder Sponsoren finden.

Emma – inoffizielle Testfahrerin bei R&M im Auftrag der Radstation Augsburg 

||||| 0 I Like It! |||||

Kommentar verfassen